Zero Waste Map Foren Weiterentwicklung/Feature requests Erweiterung der Kategorien um Wochenmarkt und Second-Hand-Laden

Dieses Thema enthält 9 Antworten und 3 Teilnehmer. Es wurde zuletzt aktualisiert von  hodihu vor 5 Monate.

  • Autor
    Beiträge
  • #5782

    zwhameln
    Teilnehmer

    Ich weiß, Letztgenanntes wurde vor einiger Zeit schon erwähnt, aber Intensivierung der Second-Hand-Economy ist ein wichtiger Teil praktischer Umsetzungen von Nachhaltigkeitsbestrebungen.
    Bitte überlegen Sie auch, ob es nicht sinnvoll wäre, die Kategorie Wochenmarkt/Local farmers and producers market hinzuzufügen, denn einige sind mit ihrer Angebotsvielfalt von selbstgemachter veganer Schokolade bis zu frisch geröstetem zero-waste Kaffee in einer Aufzählung zukunftsfähigerer Konsumstätten durchaus erwähnenswert.

    Gruß

  • #5783

    zwhameln
    Teilnehmer

    Etwas off-topic:
    openbookcase.org hat bereits ein umfangreiches Verzeichnis freier Bücherschränke und -regale.
    Aus meiner Sicht macht es deshalb wenig Sinn das hier nochmal auszufahren.
    Evtl. wäre eine Integration der Einträge möglich?

  • #5784

    zwhameln
    Teilnehmer

    Durch eventuelle Erweiterungen und Mitaufnahme weiterer Arten von nachhaltigeren Konsummöglichkeiten (z.B. 2nd Hand Läden, Wochenmärkte, unabhängige Kleiderläden mit größerem Bio, Fair-Trade Sortiment) würde sich Ihre Seite vom primären Zweck, zero-waste-betreffende Orte darzustellen, lösen, deswegen kommt evtl. eine Namensänderung in Frage. Wie wärs stattdessen mit der ,,Fairmap“ (fair zu Menschen, Tieren, Umwelt)?

  • #5791

    zerowastemap.org
    Keymaster

    Danke für diese schönen Ideen zur Ergänzung des Konzepts! Einige davon sind schon in Arbeit, andere stehen beim Team noch zur Diskussion. Wir sind voller Tatendrang und hoffen, schon bald eine neue Version mit noch mehr Möglichkeiten online stellen zu können!

    • #5794

      zwhameln
      Teilnehmer

      Danke für die Antwort.

      Weitere Vorschläge:
      -Umstellung des Kartenmaterials von Google Maps zum freien OpenStreetMap
      https://www.openstreetmap.org/
      https://de.wikipedia.org/wiki/OpenStreetMap

      -alle Filialen von Ketten mit Unverpackt-Abteilung automatisch übernehmen (z.B. Tchibo (Bio-Kaffeebohnen), Barrique (Öle, Spirituosen))

      -Hinzufügen von öffentlichen Bibliotheken, schließlich sind diese ebenso Teil einer Sharing-Economy: es finden sich aktuelle Zeitungen, Bücher und weiteres dort, Nutzung kostenlos; gerade für Reisende wäre es optimal, die nachhaltig-alternativen Konsum- und Beschäftigungsmöglichkeiten ihres Reiseziels direkt auf einem Blick zu haben. Evtl. lässt sich auch hier Kartenmaterial übernehmen

      Grüße und herzlich viel Erfolg!

  • #9419

    hodihu
    Teilnehmer

    Was wurde denn aus der Einführung der Kategorie „Wochenmarkt“, die hier vor über einem Jahr angeregt wurde? Noch weniger Zero-Waste als vom örtlichen Landwirt direkt in meine Tasche zu kaufen, geht ja wohl kaum…

    Viele Grüße

    Holger

     

    • #9433

      zerowastemap.org
      Keymaster

      Hallo Holger, das Feature steht noch auf der Liste für die Weiterentwicklung, und wir planen gerade den nächsten Schritt, um die Karte professioneller und noch besser nutzbar zu machen.

      Liebe Grüße

  • #11618

    hodihu
    Teilnehmer

    Bestehen Chancen, dass sich bei der zerowastemap noch irgendwas weiterentwickelt? Neben Wochenmärkten würden sich auch Imker anbieten. Aber solange neue Features nicht eingebaut und die bestehende Applikation so wüst zu bedienen ist, gruselt mich der Aufwand bei der Erfassung etwas…

    • #11619

      zerowastemap.org
      Keymaster

      Hallo Holger,

      absolut, ja 🙂 Wobei wir natürlich nicht alles aufnehmen können – „normale“ Wochenmärkte produzieren beispielsweise ähnliche Mengen Müll wie normale Supermärkte. Und wenn alle Imker aufgenommen werden, schließt sich die Frage an, warum nicht auch Molkereien, Obstverkäufer und so weiter. Der Fokus der Karte liegt jedoch auf nachhaltigem Konsum, entsprechend definieren wir die Kriterien und entwickeln sie weiter. Hab noch ein bisschen Geduld mit uns 🙂

      Was die Bedienung angeht, so freuen wir uns über konkretes Feedback – was genau kann aus deiner Sicht besser werden – das wir in den Entwicklungsprozess gern mit einfließen lassen.

      Liebe Grüße

  • #11620

    hodihu
    Teilnehmer

    OK, auch wenn sich mir tatsächlich die entstehenden Müllmengen eines Wochenmarkts nicht erschließen wollen – zumindest hierzulande macht jeder seine Tasche auf und bekommt die Ware hinein… Das nämliche beim Imker: Glas mitbringen, füllen lassen, fertig. Aber gut…

    Funktionslos ist z.B. die Einschränkung des Standorts anhand der PLZ. Hier würde ich mir vorstellen, dass die Kartenansicht halbwegs automatisch auf den selektierten Bereich zoomt, sonst wäre das Feature ja eher nutzlos. Das Eintragen eines neuen Standortes funktioniert unter zerowastemap.org/de bei mir gar nicht – ich werde jedes mal aufgefordert, mich anzumelden – auch nach der Anmeldung. Erst der Wechsel auf die englischsprachigen Original-Seiten bringt da weiter.

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.